Warum reißen Saiten an der Gitarre und was kann man dagegen tun?

Eingetragen bei: Gitarre, Saiten | 0

Saiten reißen

img_2163Der schlimmste anzunehmende Unfall in Sachen Saiten ist: Sie reißen während des Auftritts mitten in einem Song. Es passiert natürlich auch Altmeistern wie Eddie van Halen. Ich sah das mal bei einem großen Konzert. Eddie nahm einfach die Gitarre ab, warf sie in hohem Bogen seitlich von der Bühne (wo sie vermutlich aufgefangen wurde, was man aber nicht sehen konnte) und bekam gleich darauf eine neue Gitarre zugereicht. Das ganze dauerte nur ein paar Sekunden.

Ersatzbank

Deine Versicherung für diesen Fall ist also eine zweite Gitarre in greifbarer Nähe. Reißt eine Saite, tauschst du einfach die Gitarre aus. Je nach Saite, Song und Gitarre ist es vielleicht sogar möglich, dass du vorher das Stück noch zu Ende bringst. In jedem Fall verlegt man das Aufziehen der neuen Saite in die Pause.

Zwei bis drei Sätze Ersatzsaiten sollte man stets dabei haben – nicht nur live sondern auch bei der Probe. Ist man ein paar Tage am Stück unterwegs (Tournee) und rechnet das reguläre Saitenwechseln mit ein, müssen es entsprechend mehr sein. Des weiteren gehört eine Saitenkurbel, eine Spitzzange mit Sei(!)tenschneider und ein Stimmgerät ins Handgepäck.

Reißen Saiten immer wieder?

Reißen Saiten besonders häufig, checke folgende Punkte: Wo befindet sich der Reißpunkt? Reißt die Saite immer am Steg, deutet das auf eine scharfe Kante (Grat) hin, an der sich die Saite wundscheuert. Wenn du etwas handwerkliches Geschick hast, kannst du den Grat vorsichtig mit einer Schlüsselfeile selbst entfernen. Manchmal kommt es auch vor, dass die Kerbe, in der die Saite verläuft, irgendeine Unregelmäßigkeit aufweist. Reißt die Saite irgendwo zwischen Steg und Sattel, gibt es zwei Ursachen: Anschlag und Saitenmaterial. Ein brachialer Anschlag mit dickem Plektrum und .008er Saiten vertragen sich nicht. Wenn du grundsätzlich sehr fest anschlägst, solltest du dicke Saiten verwenden – oder die Anschlagtechnik überdenken. In manchen Fällen kann es auch helfen, die Saitenmarke bzw. den Saitentyp zu wechseln.

Verschleiß

Über allem solltest du nicht außer acht lassen, dass Saiten nicht ewig halten. Saiten sind Verschleißteile. Neben der Materialermüdung setzt auch Handschweiß den Saiten zu. Sie klingen bereits nach einem Konzert nicht mehr frisch (Ausnahme beschichtete Saiten). Werden Saiten länger nicht gewechselt, lassen sie sich zudem nicht mehr genau stimmen. Um auf der sicheren Sei(!)te zu sein, was sowohl Material als auch Klang angeht, ziehen zum Beispiel Profis vor jedem Konzert neue Saiten auf.

PS: Wie man Saiten wechselt, findest du unter Besaiten einer Gitarre (E-Gitarre oder Westerngitarre) und Saiten wechseln bei einer Westerngitarre (Video)

Hinterlasse einen Kommentar

*